Banner

Home/ Blog

Nachhaltige Materialien im Garten - 4 Materialien auf die Sie nicht verzichten sollten

*Dieser Blogpost enthält unbezahlte Werbung, für Produkte, Dienstleistungen oder andere Websiten, die uns persönlich überzeugt haben und die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchten*

 

Liebe Leser*innen,

Uns vom ArtYard Team liegt das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Da Nachhaltigkeit und Umweltschutz jeden etwas angeht, möchten wir Ihnen mit der Beitragsreihe „Nachhaltiger Gärtnern“ einfache und hilfreiche Tipps und Informationen geben, wie Sie mit wenig Aufwand das Thema Nachhaltigkeit auch in Ihrem Garten umsetzen können.

Nachhaltigkeit ist kein Trend, der wieder verschwindet. Ganz im Gegenteil. Es ist ein Thema, dass uns in Zukunft permanent begleiten wird. Auch im Garten. Hier geht es vor allem darum, nachhaltig zu beziehende, langlebige und beständige Materialien zu verwenden. Es geht darum, in Materialien zu investieren, die nicht permanent erneuert werden müssen. Dafür eignen sich zum Beispiel Materialen, die recycelt wurden oder recycelt werden können sowie Produkte, die auch bei Wind und Wetter beständig sind und daher nicht nur den Garten verschönern, sondern die Nachhaltigkeit unterstützen.

Unsere nachfolgenden Tipps für nachhaltige Materialien im Garten helfen Ihnen dabei, auch im Garten nachhaltige Produkte einzusetzen.

Tipp #1: Nachhaltige Hölzer

ALT TEXT: ArtYard Blogpost: Nachhaltiger Gärtnern - 4 Tipps für den Einsatz nachhaltiger Materialien: Ein Ast mit Hagebutten und eine Gartenschere liegen auf einem Gartentisch aus Holz.

Unser Garten dient schon lange nicht mehr nur der Erholung. Er ist auch Treffpunkt für die ganze Familie, es ist Lieferant für Nahrung und eine Wohlfühloase für uns und die heimische Flora und Fauna. Er besteht nicht nur aus Rasen und Beeten, sondern auch aus Möbelstücken, Terrassen oder Zäunen aus Holz, die den Außenbereich besonders gemütlich machen. Besonders Tropenhölzer eignen sich für den Außeneinsatz sehr gut, da sie extrem witterungsbeständig sind. Bei exotischen Holzsorten sollten Sie darauf achten, dass Sie FSC-zertifiziert sind. Denn das FSC-Siegel des Forest Steward Ship Council ist ein verlässliches Siegel für Nachhaltigkeit. Die Organisation hat strenge Richtlinien, die Ihnen jedoch garantieren, dass alle Produktionsschritte sowohl fair für die Umwelt und die Gesellschaft in den Produktionsländern sind. Lesen Sie hier mehr zu den Kriterien für die FSC Zertifizierung.

Neben Tropenhölzern können Sie natürlich auch heimische Holzarten für Ihren Garten verwenden. Diese haben den Vorteil, dass Sie eine bessere Ökobilanz aufweisen, da Sie lokal angebaut werden. Besonders eignen sich Eiche, oder Lärche, da beide Holzarten sehr witterungsbeständig sind.

Tipp #2: Heimische Pflanzen

ALT TEXT: ArtYard Blogpost: Nachhaltiger Gärtnern - 4 Tipps für den Einsatz nachhaltiger Materialien: Lavendelpflanzen in einem Garten. Auf einer Lavendelblüte sitzt ein gelber Schmetterling.

Ein weiterer Aspekt sind die vielen Gartenpflanzen die einen Garten erst so richtig gemütlich und einzigartig machen. Hier wird in vielen Gärten oft auf exotische Pflanzen gesetzt, die durch ihr einzigartiges Aussehen überzeugen. Deren Nachteil ist jedoch, dass sie nicht an unser Klima angepasst sind. Die Pflanzen sind selten winterfest und benötigen oftmals viel Wasser – was einen erhöhten Pflegeaufwand bedeutet.

Heimische Pflanzen dahingegen sind an unser Klima angepasst. Das spiegelt sich in ihrem niedrigeren Wasserverbrauch wieder und auch darin, dass sie unsere Winter problemlos überstehen. Zusätzlich bieten Sie Futter- und Rückzugsort sich Bienen, Schmetterlinge und viele weitere Nützlinge.

Tipp # 3: Heimische Steine

ArtYard Blogpost: Nachhaltiger Gärtnern - 4 Tipps für den Einsatz nachhaltiger Materialien: Ein Ausschnitt eines Gartenteichs ist zu sehen. Der Teich ist umrandet mit verschiedenen Steinarten und heimischen Pflanzen wie Lavendel. Im Hintergrund ist eine Rasenfläche zu sehen.

In Bezug auf die Steine, die unseren Weg pflastern und als Dekoration dienen, gilt dasselbe. Ein Stein muss nicht aus fernen Ländern kommen, um in unserem Garten besonders schön auszusehen. Sandstein, Travertin, Muschelkalk oder andere heimische Steinarten sind nicht nur besonders erschwinglich, sondern sehen auch besonders schön aus. Sie bringen beim Thema Nachhaltigkeit viele positive Aspekte mit sich. Denn sie sind eine lokale Ressource und haben dadurch geringe Transportkosten. Sie lassen sich leicht reinigen und stehen zudem in großer Anzahl zur Verfügung. Es muss also nicht immer der Marmor sein oder der Kalkstein, der aus fernen Ländern exportiert wird. Auch bei uns gibt es viele ansprechende Steinarten, die jeden Garten zu einem besonderen Erlebnis werden lassen.

Tipp #4: WPC – langlebig und robust

ArtYard Blogpost: Nachhaltiger Gärtnern - 4 Tipps für den Einsatz nachhaltiger Materialien: Im Vordergrund ist eine Terrasse zu sehen, auf der Gartenmöbel stehen. Darunter eine Auflagenbox und eine Sitzecke. Im Hintergrund sieht man einen Garten mit Rasenfläche und Spielgeräten für Kinder.

WPC eine Kombination aus Kunststoff und Holzfasern gewinnt seit einigen Jahren immer mehr an Beliebtheit. WPC überzeugt durch seine Robustheit, Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit. WPC ist darüber hinaus viel leichter als Holz oder Stein und kann äußerst dekorativ gestaltet werden. Oftmals besteht WPC zudem bereits aus einem Anteil recycelter Rohstoffe und kann am Ende der Produktlebenszeit wieder recycelt und in die Wertschöpfungskette mitaufgenommen werden.

Aus WPC gibt es nicht nur Gartenmöbel, es gibt Terrassendielen oder Dekoartikel.

Übrigens: Alle Produkte von ArtYard sind aus hochwertigem WPC gefertigt und eignen sich daher perfekt für den Außeneinsatz. Das Versprechen wir Ihnen – mit einer Garantie von fünf Jahren. Entdecken Sie hier unser gesamtes Produktsortiment.

Investieren auch Sie in die Zukunft

Denken Sie beim Thema Nachhaltigkeit nicht nur an Ihren Haushalt, sondern auch an Ihren Garten. Sie können dort viel tun, um der Umwelt und auch Ihnen selbst einen großen Gefallen zu tun. Wenn Sie nachhaltige Produkte kaufen, die langlebig sind, eine gute Qualität besitzen und gleichzeitig aus Materialien gefertigt wurden, die der Umwelt zuträglich sind, unterstützen Sie nicht nur Ihren eigenen Garten, sondern auch für nachfolgende Generationen.

 

Empty content. Please select category to preview

ArtYard Newsletter

Melden Sie sich an, um als Erster von neuen Blog Artikeln, Produkten oder Rabattaktionen von ArtYard zu erfahren!