Kräuterbeet im Kasten anlegen – unsere Tipps

Kräuterbeet im Kasten anlegen – unsere Tipps

Ob zum Kochen, würzen Ihrer Salatkreation oder für einen intensiven Teegeschmack, frische Kräuter sind ein Muss in jeder Küche. Kennen Sie das, wenn Sie sich ein Bund Kräuter im Supermarkt kaufen und diese meist innerhalb weniger Tage schon vertrocknen, auch wenn sie in einem Behälter mit Wasser stehen? Eine hervorragende Alternative ist es Kräuter einfach selbst anzupflanzen. Sie können die Kräuter in einem Frühbeet, in einer Kräuterspirale oder in einem Topf auf der Terrasse anpflanzen. Auch können Sie Ihr Kräuterbeet im Kasten anlegen.

Gerade wenn Sie Ihr Kräuterbeet im Kasten anlegen hat das den Vorteil, dass Sie den Kräuterbeet-Kasten direkt vor das Küchenfenster stellen können und so immer frische Kräuter parat haben.

Entscheidend dabei ist es, dass je nach Kräutertyp eine andere Lichtmenge empfehlenswert ist. Möchten Sie mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Salbei, Basilikum oder Oregano in Ihrem Kräuterbeet im Kasten anlegen, brauchen diese viel Sonnenlicht. Das Schöne ist, dass diese Kräuter, bei guter Pflege, über viele Jahre wachsen können.

Möchten Sie eher Kräuter wie Petersilie, Minze oder beispielsweise Schnittlauch in Ihrem Kräuterbeet im Kasten anlegen, so können Sie für den Kasten auch einen halbsonnigen Standort wählen.

Wenn Sie Ihr Kräuterbeet im Kasten an einem schattigen Plätzchen anlegen möchten,  stehen Ihnen eher weniger Kräuter zur Verfügung. Hier sollten Sie darauf achten, dass Sie nur sogenannte Schattenkräuter, wie die Brunnenkresse, kaufen und einpflanzen.

Kräuterbeet im Kasten anlegen – der richtige Boden

Nach dem Kauf Ihrer neuen, grünen Mitbewohner, sollten Sie ihnen reichlich Platz in einem Kräuterbeet im Kasten geben. Wichtig hier ist eine Schicht aus Drainage auszulegen. Diese sorgt dafür, dass das Wasser einfach ablaufen kann und es nicht zur Staunässe kommt, die die Wurzeln der Kräuter schädigen. Wenn Sie Ihr Kräuterbeet im Kasten anlegen, eignet sich als Drainageschicht am besten Kies oder Blähton, der als erste Schicht von mindestens zwei Zentimetern auf den Grund des Kastens gelegt wird. Danach wird das Kräuterbeet im Kasten mit ca. einem Drittel Kräutererde gefüllt. Nun verteilen Sie Ihre Kräutersprösslinge mit etwas Abstand zu einander auf die gesamte Fläche. Im Anschluss wird der Kasten vollständig mit Erde aufgefüllt. Sollten Sie keine Kräutererde zur Hand haben, können Sie auch Blumenerde mit Sand mischen.

Mediterranes Kräuterbeet anlegen

Während Kräuter wie Schnittlauch, Melisse, Minze oder Petersilie ein halbschattiges Plätzchen und regelmäßiges Gießen bevorzugen, , sieht es bei mediterranen Kräutern, die sie in Ihrem Kräuterbeet im Kasten anlegen können, anders aus.

Besonders Salbei, Oregano und Thymian mögen die Trockenheit und den Sonnenschein. Hier wird durchlässige, nicht zu nährstoffreiche Erde benötigt. Dazu kann Sand und Splitt mit eingemischt werden, sodass das Gieß- oder Regenwasser schnell abfließen kann. Generell ist es bei mediterranen Kräutern wichtig, dass sie eher selten gegossen werden. Gießen Sie die Pflanzen morgens oder abends etwa ein- oder zweimal die Woche.

Zur Sommerzeit verzaubern die Blüten dieser Kräuter uns mit ihrer Farbenpracht und sind eine beliebte und wertvolle Nahrungsquelle für verschiedene Insekten. Möchten Sie die Farbenpracht sowie die zahlreichen Schmetterlinge und Bienen beobachten, lohnt es sich Ihr Kräuterbeet im Kasten anzulegen und die Sonnenanbeter jeden Tag zu beobachten.

Um hier einmal die vorteilhafte Wirkung einiger mediterraner Kräuter, die sie in Ihrem Kräuterbeet im Kasten anlegen können, zu nennen, ist hier eine kleine Übersicht für Sie:

  • Salbei wirkt antibakteriell und desinfizierend
  • Oregano wirkt krampflösend, antiseptisch und stillt Schmerzen
  • Thymian wirkt schmerzlindernd, löst Schleim und kann sogar pilztötend sein
  • Basilikum wirkt antibakteriell, beruhigend und stärkt das Immunsystem
  • Minze wirkt antibakteriell und eignet sich zur Zubereitung von Tees

Kräuterbeet im Kasten anlegen – Richtiges Düngen

Wenn Sie ein Kräuterbeet im Kasten anlegen, sollten Sie den Kräutern von Oktober bis zum Anfang des Frühjahrs Pause von dem Dünger geben. Erst bei Start der alljährlichen Gartenzeit sollte spezieller Kräuterdünger je nach Kräuterart verwendet werden. Achten Sie auf die Kombination der Kräuter, wenn Sie Ihr persönliches Kräuterbeet im Kasten anlegen. Sonnenliebende Kräuter, die wie schon erwähnt eher nährstoffarmen Boden mögen, sollten eher wenig gedüngt werden. Hier besteht nämlich das Risiko des Überdüngens. Andere Kräuter hingegen brauchen mehr Dünger. .

Kräuterbeet im Kasten anlegen – welche Kräuter vertragen sich, welche nicht?

Um Ihr Kräuterbeet im Kasten anzulegen, ist es wichtig zu wissen, welche Kräuter sich vertragen und ohne Bedenken in denselben Kasten gepflanzt werden können und welche lieber getrennt voneinander sein sollten.

Wenn Sie Ihr Kräuterbeet im Kasten anlegen, ist es gut zu wissen, dass es einige Kräuter gibt, die Duftstoffe abgebendie abschreckend auf Schädlinge wirken. Daher ist es für viele Kräuter, die als Kräuterbeet im Kasten angelegt werden, vorteilhaft in bestimmten Kombinationen gepflanzt zu werden,. So kommt Bohnenkraut gut mit Oregano oder Salbei aus, und auch Thymian verträgt sich mit Bohnenkraut, Fenchel und Koriander. Kamille kann problemlos mit Kräutern wie Schnittlauch, Dill, Majoran oder Kerbel eingepflanzt werden. Auch Basilikum und Rosmarin können Sie sorgenlos in Ihrem Kräuterbeet im Kasten anlegen. Des Weiteren gibt es viele Kräuter, die wachstumsfördernd sind für andere Pflanzen. Dabei kann es so sein, dass die Wurzeln bestimmter Kräuter Substanzen absondern, die das Wachstum anderer fördern.

Unser Tipp: Zitronenmelisse wirkt, außer für Basilikum, für jede Kräuterpflanze wachstumsfördernd und darf also nicht fehlen, wenn Sie ihr Kräuterbeet im Kasten anlegen. Allerdings gibt es trotzdem Kräuter, die Sie am besten nicht nebeneinander pflanzen sollten, wenn Sie das Kräuterbeet im Kasten anlegen. Beispiele dafür sind Thymian und Majoran, Kamille und Pfefferminze, sowie Basilikum und Melisse.

Zusätzlich gibt es auch Kräuterpflanzen, die einen eigenen Kasten oder Topf benötigen, um gesund gedeihen zu können. Als Beispiel kann hier der Liebstöckel gesehen werden. Ebenso gilt das für Kräuter, die sich schnell ausbreiten, wie beispielsweise einige Minzarten.

Kräuterbeet im Kasten anlegen – am besten im Pflanzkasten von ArtYard

Wir von ArtYard bieten einen idealen Pflanzkasten für Ihren Balkon an. Mit einer Höhe von 73,4 cm ermöglicht unser großer Pflanzkasten Outdoor ein rückenschonendes Gärtnern. Überzeugen Sie sich selbst von unserem einzigartigen, wetterfesten WPC Material, das mit höchster Qualität in Deutschland hergestellt wird. Geben Sie Ihren Kräutern das richtige Zuhause.


Älterer Post Neuerer Post