Futterbaum Vögel: Nahrungsquelle und Kino im Garten

Futterbaum Vögel: Nahrungsquelle und Kino im Garten
Besonders die ersten Monate im Jahr machen es den Tieren schwer. Ein Futterbaum kann Vögeln helfen, gut über die eisigen und nahrungsarmen Monate zu kommen. Im Dezember werden sich noch vereinzelt Beeren an Sträuchern finden und auch unter dem Laub gibt es noch die eine oder andere leckere Beere für unsere gefiederten Freunde. Das neue Jahr hat diese jedoch verzehrt und so bleibt den Vögeln wenig Nahrung.

Ein Futterbaum bietet Vögeln eine sichere Nahrungsquelle und wird zu Ihrem eigenen Vogelkino vor der Fensterscheibe und im Garten. Mit wenigen Handgriffen und Materialien können Sie einen solchen Futterbaum selbst bauen und gestalten. Wir von ArtYard  erklären Ihnen, wie dies gelingen kann. Die Vögel werden es Ihnen danken!

Einen Futterbaum für Vögel selbst bauen!

Sie lieben es Vögel zu beobachten und wollen dies auch im Winter nicht missen? Tun Sie gleichzeitig etwas Gutes und bauen einen Futterbaum. Die Vögel in Ihrem Garten werden zum Verweilen eingeladen und er hilft ihnen über den Winter zu kommen. Sie benötigen nur wenig Werkzeug und Materialien dafür:

  • Äste in verschiedenen Größen (beispielsweise Haselnussäste)
  • Gewindestange
  • Blitzbeton
  • Einen Kübel oder Eimer
  • Akku-Bohrer
  • Säge
  • Vogelfutter (beispielsweise Meisenknödel)

Zunächst bringen Sie die Äste mit einer Säge auf die gewünschte Länge. Hübsch sieht es beispielweise aus, wenn die Äste nach oben kürzer werden. So erhalten Sie eine Pyramidenform und Ihr Futterbaum bietet den Vögeln in Form einer Tanne Nahrung.

Stellen Sie die Gewindestange in den Kübel und befestigen diese nach Anleitung mit dem Blitzbeton. Anschließend nutzen Sie eine Mutter, die Sie bis zu der Stelle an der Gewindestange bringen, an der Sie den ersten Ast ansetzen wollen.

Nun benötigen Sie den Akku-Bohrer. Machen Sie zunächst an den Enden der Äste quer durch diese jeweils ein Loch. Dort können Sie später das Futter an dem Futterbaum der Vögel mit einem Bildfaden befestigen. Ein weiteres Loch bohren Sie in die Mitte Ihres Astes. Orientieren Sie sich dabei an dem Durchmesser der Gewindestange.

Sind alle Äste vorbereitet, können Sie diese nach und nach auf die einbetonierte Gewindestange drehen. Verzieren Sie den Futterbaum der Vögel mit verschieden Meisenknödeln, Meisenringen und Futterzapfen. Die Vögel werden es Ihnen danken und Sie haben einen hübschen Blickfang in Ihrem Garten geschaffen.

Nicht nur Nahrungsquelle, sondern ebenfalls Beschäftigung: Der Futterbaum Ihrer Vögel

 Beschäftigungen im Winter ist es, Vögel zu beobachten. Ein Futterbaum lockt Vögel in Ihren Garten und verwandelt diesen in ein wahres Vogelkino. Neben der überlebenswichtigen Nahrungsquelle sorgen Sie so auch für eine abwechslungsreiche Beschäftigung für Ihre gefiederten Freunde. Insbesondere für Kinder ist das Füttern und auch das Beobachten der Vögel ein ganz besonderes Erlebnis.

Wenn Sie das Wort Futterbaum hören, denken Sie auch eher an ein Gerüst im Nagetierkäfig? Sie liegen nicht ganz falsch. Allerdings erfreut sich der Futterbaum auch bei Vögeln wachsender Beliebtheit. Sind sie im Kleintierbedarf als Beschäftigung und zum Erarbeiten der Nahrung gedacht, so ist der Futterbaum der Vögel in erster Linie eine Überlebenshilfe in den kalten Monaten des Jahres. Allerdings erfüllt der Futterbaum der Vögel auch für diese den Beschäftigungscharakter und schlägt somit zwei Fliegen mit einer Klappe.

Wie bereits weiter oben beschrieben, können Sie einen solchen Futterbaum für Vögel mit wenigen Handgriffen und kostengünstig selbst bauen. Natürlich gibt es auch verschiedenste Anbieter, die Ihnen ein Fertigprodukt als Alternative offerieren. Sie möchten gerne einen ökologischen, eigenen Futterbaum Ihren Vögeln im Garten bereitstellen, Ihnen sagt der Aufwand des weiter oben beschriebenen Futterbaumes jedoch nicht zu? Lesen Sie gerne weiter und erfahren Sie, wie Sie Futterstellen und einen Futterbaum der Vögel durch Upcycling von wenig Arbeitsmaterial herstellen können.

Futterstelle, Futterhaus und Futterbaum: Die Vögel werden es Ihnen danken!

Hier kommt nun der Tipp unter den Tipps: Nutzen Sie Ihren Weihnachtsbaum als Futterbaum für Vögel im Garten. Weihnachten ist vorbei und der Baum soll raus aus dem Haus. Anstatt ihn an den Straßenrand zu stellen, geben Sie Ihrem Weihnachtsbaum für weitere Wochen eine wichtige Aufgabe! Haben Sie einen kleinen nachhaltigen Weihnachtsbaum im Topf? Dann eignet dieser sich im Ganzen als Futterbaum Ihrer Vögel im Garten. Stellen Sie ihn raus und behängen ihn mit allerlei Leckereien.

Auch einen etwas höher gewachsenen Tannenbaum können Sie ganz einfach ausquartieren und als Futterbaum Ihrer Vögel nutzen. Mit den robusten und dekorativen Pflanzkübeln von Artyard macht Ihr ausrangierter Weihnachtsbaum auch im Garten eine gute Figur.

Ein Futterbaum für Vögel ist nicht die einzige Möglichkeit, diesen über die kalte und harte Jahreszeit zu helfen. Sie können ganz einfach verschiedene Futterstellen oder Futterhäuschen aufstellen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Futtertablett inklusive Strohkranz? Sie benötigen ein ca. 100 mal 60 cm großes Stück Drahtgeflecht (bspw. Kaninchendraht). Falten Sie dieses einmal zusammen und biegen den Rand ca. 5 cm nach oben. An diesem Rand können Sie kleinere Strohbündel mit einem Naturband befestigen. Anschließend hängen Sie das Tablett an vier Bändern auf.

Sie sind ein Upcycling-Experte oder eine Expertin? Dann probieren Sie die Vogelfutterstelle aus einer leeren Milchtüte aus. Spülen Sie die leere Tüte aus und lassen sie gut trocknen. Bohren Sie kurz über dem Boden auf den gegenüberliegenden Seiten jeweils ein Loch in die Tüte, um Sitzstangen hindurchschieben zu können. Ca. 2 cm oberhalb der Ecken machen Sie einen waagerechten Schnitt in die Milchtüte und drücken die Ecken nach innen. Durch die Öffnung der Milchtüte müssen Sie nun nur noch Vogelfutter einfüllen.

Ergänzen Sie den Futterbaum Ihrer Vögel doch um eine dieser weiteren Ideen. Ihre gefiederten Freunde werden es Ihnen danken, denn je mehr Futterstellen es gibt, umso mehr Leben wird in Ihren Garten einkehren.


Älterer Post Neuerer Post