Blumen im Frühjahr pflanzen – aber welche denn?

Blumen im Frühjahr pflanzen – aber welche denn?

Insbesondere nach der langen Winterzeit sehnt man sich nach etwas lebendigem und bunten. Da kommen die Frühblüher, die bereits im Herbst gepflanzt werden, genau recht. Oft sehen wir erste Schneeglöckchen schon wenn es draußen noch kalt ist, dicht gefolgt von Krokussen, die etwas später aus der Erde treten. Doch welche Blumen erfreuen uns im Anschluss mit ihrer Farbenpracht? Was kann man im Frühling pflanzen?

Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag ein paar Ideen zu Blumen, die Sie im Frühjahr pflanzen können, geben.

Blumen im Frühjahr pflanzen – der richtige Standort

Wenn Sie Blumen im Frühjahr pflanzen möchten, sollten Sie vor allem darauf achten, sie an einem Ort zu pflanzen, der windgeschützt ist und wo die Sonne auch im Frühling die meiste Zeit hin scheint. Außerdem sollten Sie auf das Wetter achten, wenn sie Blumen im Frühjahr pflanzen. Da es sein kann, dass sich Bodenfrost noch bis in den Mai ziehen kann, sollte man auf anfällige Blumen lieber verzichten oder sie alternativ im Topf oder zum Beispiel in einem Pflanzenkasten Outdoor wetterfest halten.

Was pflanzt man im Frühjahr – Top 5 Blumen für den Frühling

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick geben, welche Blumen Sie im Frühjahr pflanzen können, welche Pflege diese benötigen und welche Besonderheiten sie ausmachen.

Blumen im Frühjahr pflanzen: Duftveilchen

Wenn Sie Blumen im Frühjahr pflanzen wollen, ist das wunderschöne violette Duftveilchen eine gute Idee. Sie kann im Frühjahr, wie auch im Herbst, mit 20 cm Abstand in kleinen Mengen von fünf bis zehn Samen, eingepflanzt werden. Diese Blume benötigt durchlässige, nährstoffreiche und immer leicht feuchte Erde. Duftveilchen vertragen Hitze nur, wenn der Boden dauerhaft befeuchtet ist. Zum Wuchs kann noch gesagt werden, dass die Veilchen schnell und dicht wachsen und lange Ausläufer bilden. Das Duftveilchen ist winterhart und kann unabhängig davon, ob Sie diese Blumen im Frühjahr pflanzen oder im Herbst, immer wieder austreiben.

Blumen im Frühjahr pflanzen: Primel

Ähnlich wie die Duftveilchen können diese Blumen im Frühjahr oder Herbst gepflanzt werden. Dabei bevorzugen die meisten Primelarten einen nährstoffreichen Boden, hier gerne in der Sonne oder im Halbschatten. Bei sehr feuchtem Boden eignet sich besonders die Rosen-Primel. Ein Vorteil diese Blumen im Frühjahr anzupflanzen ist, dass sie Trockenheit und Sommersonnenschein nicht gut vertragen und daher beim regnerischen, aber nicht zu kalten Klima im Frühling besser gedeihen. Primeln, die in den verschiedensten Farben blühen, sind sehr pflegeleicht. Nur die ausgeblühten oder ausgetrockneten Teile der Pflanze sollten entfernt werden.

Blumen im Frühjahr pflanzen: Stiefmütterchen

Wenn Sie Blumen im Frühjahr pflanzen, darf das Stiefmütterchen nicht fehlen. Sie kann von März bis Oktober gepflanzt werden und ist ebenfalls winterhart. Pflanzen Sie die Stiefmütterchen im März, blühen sie bis zum Sommer in vielfältigen, auch bunt kombinierten Farben auf und verwandeln Ihren Garten in eine wahre Farbpracht. Der Abstand beim Pflanzen sollte ca. 10 cm betragen. Auch hier eignet sich ein sonniger oder halbschattiger Ort für Ihre Blumen. Stiefmütterchen benötigen einen nährstoffreichen, durchlässigen und relativ feuchten Boden. Wenn Sie diese Blumen im Frühjahr pflanzen, achten Sie auf eine optimale Pflege, das ermöglicht bei bestimmten Arten des Stiefmütterchens eine mehrjährige Blüte.

Blumen im Frühjahr pflanzen: Akelei

Entscheiden Sie sich dazu Blumen im Frühjahr zu pflanzen, empfehlen wir Ihnen die Akeleie, die mit ihrer außergewöhnlichen, glockenartigen Form ein wahrer Blickfang ist. Sie gehört zu den Hahnenfußgewächsen und kann zwischen 15 und 90 cm hoch werden. Diese besondere Pflanze sollte man schon von Februar bis März Zuhause auf der Fensterbank vorziehen, bevor Sie nach draußen gepflanzt werden könne. Alternativ können ab April die Samen direkt ins Beet gepflanzt werden. Wenn sie diese Blume im Frühjahr pflanzen, blüht sie etwa von Mai bis Juli in den unterschiedlichsten Farben. Wie auch die Blumen zuvor mag die Akelei gerne einen sonnigen Standort oder einen im Halbschatten. Auch hier eignet sich nährstoffreiche, relativ feuchte und durchlässige Erde am besten. Aber aufgepasst! Diese Pflanze ist giftig. Bei einigen Arten kann das Berühren der Pflanze zu Hautirritationen führen.

Blumen im Frühjahr pflanzen: Maßliebchen

Die letzte beliebte Pflanze, die wir Ihnen in diesem Beitrag vorstellen wollen, ist das Maßliebchen, was auch Bellis oder Tausendschön genannt wird. Sie zählt zur Gattung der Korbblütler und beeindruckt mit ihrem runden Blütenkopf, der weiß bis dunkelrot sein kann. Das Maßliebchen kann im Frühling sowie im Oktober gepflanzt werden und zweijährig blühen, wenn über den Winter Tannenreisig zum Schutz drüber gelegt wird. In Kombination mit anderen Frühlingsblumen, sorgen die Maßliebchen für ein farbenfrohes Gartenbeet. Bevor diese Blume im Frühjahr gepflanzt wird, sollte die Erde gut aufgelockert und mit einem Kompost Ihrer Wahl verbessert werden. Hier reicht ein Pflanzenabstand von 5 bis 10 cm. Wichtig ist, dass die Maßliebchen nicht austrocknen, gießen Sie sie daher regelmäßig. Der Vorteil an diesen schönen Blumen ist, dass sie kein Dünger benötigen.

Blumen im Frühjahr pflanzen und den Garten mit Möbeln von ArtYard verschönern

Unabhängig davon, welche Blumen Sie im Frühjahr pflanzen möchten – um Ihren Garten zusätzlich harmonisch zu gestalten, bedarf es der richtigen Möbel, die aufeinander abgestimmt sind. Unsere Gartenbox aus WPC eignet sich perfekt dafür Ihre Gartenhandschuhe, Arbeitsutensilien, Sitzkissen oder Auflagen zu verstauen und Ordnung in Ihren Garten zu bringen. Dabei lässt sie sich fabelhaft mit den anderen robusten und langlebigen WPC-Gartenmöbel von ArtYard kombinieren. Sollten Sie fragen zu unseren Produkten haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.


Älterer Post Neuerer Post